Elta Reining Horses

Westernreitanlage


Wer steht hinter Elta Reining Horses?

 

 

Anke Waizenegger-Merkt, Inhaberin

 

Die Heuarbeit, das aufregende Turnier, die interessante Jungpferdeausbildung und die wunderschöne Zucht - alles macht auf seine Weise Spaß! Ich liebe die Vielfältigkeit meines Berufes, der jedoch so viel Energie, Liebe und Zeit bedarf, dass man ihn nur dann gut macht, wenn all dies zur Lebenseinstellung und somit zur absoluten "Leidenschaft" wird.                               

Meine Liebe zum Pferd begann schon in meiner frühestens Kindheit. Angefangen hat alles durch meine Mama, die reiten ging und uns Kinder, meinen Bruder und mich, 1972 in eine klassisch Englische Reitschule (Rabental in Tuttlingen/Möhringen) mitnahm. Damals war ich gerade mal 6 Jahre alt. 

Lange Jahre war das dann meine Reitstil, und meine Eltern kauften mir schließlich einen Warmblüter, mit dem ich durch die Natur ritt. 

Ich hatte jedoch einen Traum: Ein Vollblutaraber! Diesen Herzenswunsch erfüllte ich mir mit 22 Jahren und das große Ziel, ein Leben mit und für Pferde, begann: Aus einer Stute wurden zwei, und dann kam noch ein Hengst dazu ...... somit natürlich auch Nachzucht. Und wer mich ein wenig kennt weiß, das reicht noch nicht aus! Also war der nächste Traum eine schwarze Vollblutaraberstute und ein eigener Stall. Dies verwirklichte ich dann im Stettener Tal bei Mühlheim an der Donau. Das dortige Ausreitgelände - der "Naturpark Obere Donau" - war so traumhaft schön, dass ich mich entschloss, all dies den Naturliebhabern vom Pferderücken aus zu zeigen. Somit machte ich eine Ausbildung bei der DWA (Deutsche Wanderreit Akademie) zum Geländerittführer.

Einige Jahre später lerne ich meinen späteren Mann, den Hufschmied und Reining-Reiter Manfred Merkt kennen. Er war es, der mich zum Westernreiten brachte. Wir bauten seinen damaligen Stall in Seitingen-Oberflacht zu einer Westernreitanlage um. Ich lernte in unseren gemeinsamen Jahren so viel von ihm, dafür bin ich ihm heute noch dankbar! Schließlich entschied ich mich auch, Trainerabzeichen im Westernreitsport zu machen. Heute habe ich zum Geländerittführer DWA auch die Qualifikation des Westerntrainers B FN.

Doch man lernt nie aus! Zahlreiche Kurse bei Kai Wienrich, Morey Fisk, Silvia Retschepka, Guy Zemah, Jule Rossner, Markus Gebert und Henning Daude bringen immer wieder neue Inputs und erweitern meinen Wissensdurst sowie den Wunsch nach perfekter Kommunikation mit unserem Partner Pferd.
















Meine Unterstützung   





Jan-Luca Waizenegger, mein Sohn, unterstützt mich wie es seine Zeit, neben seiner Ausbildung als Hufschmied, zulässt . Er übernimmt dann das Aufladen der Ballen, die richtige Pflege unseres Reiningbodens in der Halle und die Mistentsorgung. Seine größte Leidenschaft ist jedoch das Anreiten der Jungpferde. Hier hat er schon so viel Erfahrung und Wissen, dass er mit der nötigen Ruhe und Konsequenz rohe Pferde so weit vorbereitet, dass sie in den Grundgangarten sicher sind. Die anschließende Feinarbeit übernehme dann ich.

Auch ist Jan-Luca für das Vorstellen unserer Jungpferde auf dem Turnier zuständig. Hierzu bringt er die notwendige Coolness mit ... und das macht er richtig gut, dafür sprechen seine zahlreichen Platzierungen. Ich bin froh, dass er meine Leidenschaft mit trägt und glücklich, ihn hier zu haben!